„O ihr Menschenkinder! Der Hauptzweck, der den Glauben Gottes und Seine Religion beseelt, ist, das Wohl des Menschengeschlechts zu sichern, seine Einheit zu fördern und den Geist der Liebe und Verbundenheit unter den Menschen zu pflegen. Lasst sie nicht zur Quelle der Uneinigkeit und der Zwietracht, des Hasses und der Feindschaft werden.“ – Bahá’u’lláh

 

In rund 100.000 Orten in allen Ländern der Welt feierten Menschen am 22. Oktober 2017 den 200. Jahrestag der Geburt Bahá’u’lláhs, des jüngsten Gottesoffenbarer für die heutige Zeit. Auch die Bonner Bahá’í-Gemeinde erinnerte gemeinsam mit ihren Familien, Freunden, Nachbarn und Kollegen anlässlich dieses Feiertages daran, welche Rolle das Leben und die Lehren Bahá’u’lláhs im Leben des Einzelnen und der Gesellschaft spielen.

Das Programm führte die etwa 100 Teilnehmenden durch das Leben und Wirken Bahá‘u‘lláhs in Form von Erzählungen, Theaterstücken, Präsentationen und einem Schattenspiel. Letzteres wurde von Teilnehmern des monatlichen Juniorjugendprogramms gestaltet. Umrahmt war das Programm von Gebeten, Geschichten, Musik und Tanz aus verschiedensten Ländern. Besondere Freude löste auch ein Geschenk der Deutschen Muslim-Liga Bonn und der United Religions Initiative (URI) aus, das anlässlich des Feiertags überreicht wurde: Wasser gesammelt aus allen Ozeanen der Welt, das die Einheit der Menschheit und der Religionen symbolisiert.

Am Tag zuvor wurde der Auftakt der „Zwillingsfeiertage“ mit einer Feier anlässlich der Geburt des Báb, des Vorläufers Bahá‘u‘lláhs und zugleich eigenständiger Träger einer Botschaft Gottes, begangen. Das von Jung und Alt gemeinsam gestaltete Programm beinhaltete Gebete, Musik und Erzählungen zu den wichtigsten Stationen aus dem Leben des Báb. Ein Höhepunkt war die Überreichung eines Geschenks durch URI und die Deutsche Muslim-Liga Bonn, die der Bahá’í-Gemeinde ein Kästchen mit Erden aus allen Teilen Europas überreichte.

Das ganze Wochenende war geprägt vom Geist der Einheit der Menschheit in der Vielfalt und dem Wirken Bahá‘u‘lláhs und des Báb. Im Anschluß an die Feier sind weitere Gesprächsräume entstanden, die es den Beteiligten ermöglichen, noch vertrauter mit dem Leben und den Lehren Bahá’u’lláhs zu werden, und sie inspirieren, diese im alltäglichen Leben umzusetzen. So wurde u.a. der anlässlich des Jubiläums erstellte Film „Light to the World“ bereits mehrfach gezeigt.

 

 

Der 50-minütige Film „Light to the World“ kann hier online gesehen werden: http://www.bahai.org/light-to-the-world/